Also, ich bin ja diesen Monat schon echt viel gelaufen, trotz Kälte und diverser anderer Wettereinflüsse. Aber irgendwie habe ich den gestrigen Trainingslauf von der Temperatur her als echt extrem empfunden. Keine Ahnung warum, aber ich habe fast den gesamten Lauf über gefroren. Eigentlich waren es optimale Bedingungen. Die Sonne schien, es war kaum windig und die Strecke selbst war an sich, ausser ein wenig Matsch, echt gut beschaffen. Ich hatte vor, mindestens 20 km zu laufen, aber nach 17 km war Feierabend. Die Kälte hat mich dazu bewegt, auf die letzten drei Kilometer zu verzichten. Ich hatte schon vermutet, jetzt auch noch so kurz vor dem Halbmarathon in Barcelona krank zu werden, aber wenn ich ehrlich bin, gehts mir blendend. Also von mir ais darf es gerne Frühling werden.
Nichts desto trotz, der Lauf selbst gestern war echt gut. Keine Beschwerden, gute Durchschnitspuls von 147 und nach dem Lauf und meiner heissen Dusche, fühlte ich mich astrein. Ich denke, dass ich in der kommenden Woche noch so 2 oder 3 Trainingseinheiten absolvieren werden. Mindestens eine Einheit davon soll ein längerer Lauf von mindestens 15 km sein und dann kommt noch etwas HIIT. Ich bin gespannt was es wird. Und die restliche Woche vorm Start in Barcelona ist dann Pause. Ach ja, mein Ziel für den anstehenden Halbmarathon sind maximal 2:05 h.