Zumindest Sollte ich es sein, im Marathon Training

Nun gut, dass es nicht einfach werden würde und extrem zeitaufwändig ist, dass war mir durchaus bewusst. Das mir nun aber so langsam die Zeit wegläuft im Marathon Training, beunruhigt mich schon ein wenig…..nein, sogar sehr!

Seit einigen Jahren laufe ich nahezu bei Wind und Wetter, sofern ich so richtig Bock zum Laufen habe. Was das Wetter aber seit einiger Zeit zu bieten hat, ist nicht so wirklich dass Gelbe vom Ei. Entweder ist es kalt, und damit meine ich Temperaturen weit unter 0 Grad, oder es ist stürmisch, oder sogar eine Mischung aus Kälte und Sturm. Und ganz ehrlich, wenn die Umsetzung eines Zieles bei mir eine gewisse Art von Druck produziert, dann stresst mich das und ich verliere die Lust und die Motivation. Und genau an dem Punkt bin ich gerade. Und die zeitliche Komponente werde ich an dieser Stelle jetzt mal nicht erwähnen.

Ich habe jetzt noch ganze vier Wochen Zeit bis zum Haspa Marathon in Hamburg. Sonntag nächste Woche gehts nach Berlin zum Halbmarathon. Ich stelle mir jetzt ernsthaft die Frage, ob ich mein Ziel, einen Marathon zu laufen, nicht vertagen sollte. Selbstverständlich werde ich jetzt noch mal alles geben.

Ich werde berichten, ob ich antreten werde und mich auch in der Lage fühle den Marathon zu absolvieren oder das Ganze lieber doch um ein Jahr vertage.

Wünscht mir Glück!!!!

 

Du suchst einen Fotografen, dann schau mal HIER nach!