…vor dem Halbmarathon in Barcelona nächste Woche. Ich muss sagen, ich bin recht zufrieden. Ich wollte locker bei 6:00 Minuten im Schnitt bleiben und es hat sogar einigermaßen gut funktioniert. Die Wetterbedingungen waren auch recht gut. OK, es hat zeitweise etwas genieselt bei ungefähr 5 Grad, aber das bringt mich persönlich nun nicht aus der Ruhe. Es hätte etwas weniger matschig an einigen Stellen sein können, aber insgesamt war es OK. Tja, in genau 8 Tagen gehts in Barcelona an den Start, worauf ich mich schon echt freue. Die Atmosphäre bei solchen großen Events ist einfach der Hammer. Ich bin jedes Mal überrascht, wie einen die Stimmung ein Plus an Motivation verleiht. Hamburg ist schon jedes Mal grandios, der Halbmarathon in Stockholm mit über 20.000 Läufer hat das nochmal übertroffen und Barcelona wird sicher ähnlich.

Ich werde übrigens häufig gefragt, wie man auf die Idee kommt ins Ausland zu reisen um dort zu laufen. Die Antwort liegt doch auf der Hand. Jeder Mensch der ein Hobby hat und dieses intensiv betreibt, sucht doch immer wieder nach neuen Herausforderungen und so ist es auch bei mir. Letztes Jahr war Stockholm mein erster Lauf im Ausland. Gekommen bin ich darauf dort zu laufen, nachdem ich einen Bericht in einer Laufzeitschrift über den dortigen Halbmarathon gelesen habe und da ich noch nie in Stockholm war, bin ich dort einfach mal hin. Und wie es häufig der Fall ist, über sein Hobby, egal ob es dabei um Sport, Modellbau oder was auch immer geht, findet man immer Gleichgesinnte, die ebenfalls immer nach neuen Reizen suchen. Somit hat sich Alexander, der Papa einer Schulfreundin meiner Tochter, kurzerhand dazu entschlossen mitzukommen. Die Idee die danach entstanden ist, jedes Jahr in einem anderen Land einen Halbmarathon zu laufen fanden wir beide so gut, dass wir gleich im Anschluss an Stockholm die Reise nach Barcelona organisiert und gebucht haben. Ich bin schon gespannt, wohin die nächste Reise gehen wird.

Nun ja, wie bereits geschrieben, in 8 Tagen gehts los. Ich bin verletzungsfrei durch die winterliche Trainingsphase gekommen, trotz teilweise Schnee und Eis und fühle mich insgesamt fit, daher denke ich, mein Ziel von 2:00 bis 2:05 h für die Strecke von 21,1 km am kommenden Sonntag doch irgendwie zu schaffen. Mein heutiger Lauf ging über 22,4 km und die 21,1 waren heute nach 2:07 h erreicht. Wie gesagt, es war nur ein Trainingslauf auf einer eher langweiligen und wetterbedingt trostlosen Strecke.

Letzter Trainingslauf

Mein letzter Trainingslauf vor dem Halbmarathon in Barcelona

Auf meiner Facebook-Seite werde ich selbstverständlich berichten, vor und nach dem Lauf.

https://www.facebook.com/meinrunningblog/

Arginin von egg.de