Wer kennt das nicht, es ist Schlafenszeit aber irgendwie ist man noch hungrig. Und ein knurrender Magen kann einem über Nacht schon echt ganz schön zusetzen. Aber es gibt tatsächlich leckere und sogar gesunde Snacks, die dafür sorgen, dass man sich am nächsten Morgen viel besser fühlt und sollte morgens sogar ein Lauf anstehen, dann wird man diesen auch gleich viel besser absolvieren. Das Gute ist, ich habe so einiges getestet und ja, es funktioniert tatsächlich. OK, ich gebe zu, ein wenig spielt sich so etwas meiner Meinung nach auch im Kopf ab: glaube ich nicht daran das etwas funktioniert, dann wird es tatsächlich nicht klappen! Also, immer schön positiv denken! Zum Thema “positiv denken” fällt mir gerade so einiges ein, aber das könnte ein eigener Blogbeitrag werden.

Heißhunger auf was Süßes
Früchtesorbet aus gefrorenen Blaubeeren und Wassermelone. Hat wenig Kalorien, ist aber dennoch süß, zudem reduzieren die Antioxidantien in den Beeren auch noch Stress. Die Wassermelone ist bekannt für ihre Aminosäuren, die u. a. Muskelkater lindert.

Im Schlaf Gewicht abbauen und Fett verbrennen
Griechischer Joghurt mit Zimt und Vanille. Ein gutes Mittel gegen einen knurrenden Magen sind Proteine. Diese findet man zum Beispiel in Naturjoghurt, den man mit Zimt und Vanillepulver geschmacklich verfeinern kann. Zu beachten ist, man sollte dieses kleine Dessert nach Möglichkeit mindestens eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen zu sich nehmen.

Vor dem Frühstück laufen gehen
Erdnussbutter, Erdbeeren und Vollkornbrot. Gerade komplexe Kohlenhydrate und dazu Proteine zügeln am besten den Hunger am nächsten Morgen. Drei Stunden nach dem Abendessen zu sich genommen, füllen den Glykogenspeicher randvoll auf. Somit kann man praktisch direkt aus dem Bett in die Laufschuhe steigen.

Nach einem harten Trainingstag
Ein Eiweißshake, mein Favorit ist das Whey Protein von foodspring. Gerade das Eiweiß trägt zur Muskelregeneration bei und der Aufbau von Muskeleiweiß verbessert sich, wenn man kurz vor dem Zubettgehen Casein zu sich nimmt, welches in der zum Mischen benötigten Milch enthalten ist.

Einschlafprobleme vor einem wichtigen Ereignis
Cracker mit Gouda oder Emmentaler. Diese Kohlenhydrate-Protein-Kombination enthält Tryptophan, eine Aminosäure, durch die das Einschlafen gefördert wird.

Nach dem Abendlauf
Und das Beste zum Schluss. Sofern man nach dem Abendlauf nichts Richtiges isst, riskiert, nachts mit Heißhunger aufzuwachen. Daher empfehle ich Rührei und Gemüse in einer Vollkorntortilla. Die Eier beschleunigen die Regeneration und das Gemüse liefert eine Extraportion Vitamine und Mineralien.

So, nun sollte niemand mehr mit knurrenden Magen schlafen gehen. Wer noch weitere Tipps zu diesem Thema hat, gerne her damit.

Quelle: eigenes ausprobieren, Runnersworld