2017 war im Bezug aufs Laufen sehr erfolgreich

Ich muss sagen, mit meiner Laufleistung in 2017 bin ich sehr zufrieden. Eines meiner persönlichen Höhepunkte war unter anderem der Halbmarathon in Barcelona, an dem ich im Februar teilgenommen habe. Die Strecke war recht einfach zu laufen und das absolute Highlight war, direkt am Mittelmeer entlang zu laufen. Ich kann mich noch erinnern, wie ich einen Abend vorm Start noch nicht wusste, was ich zum Lauf anziehen solle. Kurz, lang oder eine Mischung aus beidem. Ich habe mich dann entschlossen, laufen wir doch einfach aus einer Mischung aus lang und kurz. Ich gebe zu, ich hätte meine Laufjacke unterwegs am liebsten weggeschmissen. Aber als ich ans Meer kam, war ich wieder froh sie zu haben.

Laufen in Barcelona

Kurz nach dem Start beim Halbmarathon Barcelona

Lauf zwischen den Meeren

Ein weiteres super Event fand dann im Mai statt. Und zwar der “Lauf zwischen den Meeren” in Schleswig-Holstein. Ich bin gefragt worden, ob ich Lust hätte in einer Staffel aus insgesamt 10 Läuferinnen und Läufern an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Ich habe ohne lang zu überlegen sofort “Ja” gesagt. Bei diesem Lauf gehts auf insgesamt 10 Etappen von Husum an der Nordsee nach Damp an die Ostsee. Da wir leider kurz vor Beginn einen Ausfall von zwei Läuferinnen zu verzeichnen hatten, habe ich mich zusammen mit Jürgen dazu bereit erklärt, dass jeder von uns zwei Etappen am Stück läuft. Ich durfte die letzten beiden Etappen über insgesamt 19,2 km laufen und hatte somit auch das Glück, ins Ziel zu laufen. Ich bin ehrlich, ich war immer der Meinung, in der Nähe der Ostseeküste würde es kaum Steigungen geben, aber das war wohl nichts. Diese knapp 19 km hatten es echt in sich. Dennoch, die Veranstaltung war super gut und auch mein Team, mit dem ich antreten durfte, bestand aus ganz tollen Menschen. Vielen Dank für diese Erfahrung.



Hella Halbmarathon

Im Juni dann sollte die nächste Laufveranstaltung anstehen, der Hella Halbmarathon in Hamburg, bei dem ich zum dritten Mal in Folge angetreten wäre. Wäre? Ja, wäre! Ich hatte das Pech, dass ich mir gut eine Woche vor dem Halbmarathon das linke Schlüsselbein gebrochen habe. Ich bin beim Fußballspielen ungebremst auf das Schlüsselbein gefallen und mir war sofort klar, irgendwas muss gerade kaputt gegangen sein. Wie ich nun mal bin, bin ich aufgestanden und nach kurzer Zeit habe ich auch weiter gespielt, unter Schmerzen. Aber, meine Mannschaft, in der ich zusammen mit meiner Tochter gespielt habe, hat gewonnen und drei der sieben Tore hat wohl wer geschossen? Genau, ich! Lange Rede kurzer Sinn, der Hella Halbmarathon 2017 fand ohne mich statt. Nach etwas mehr als fünf Wochen durfte ich aber zum Glück wieder laufen.

Altstadtlauf Buxtehude

Am 10. September stand dann der Altstadtlauf in Buxtehude an. Ganz ehrlich, eine schöne Strecke ist das meiner Meinung nach nicht. Eigentlich wollte ich hier auch gar nicht mehr laufen, aber ich bin dann mir drei anderen Lauffreunden als Halbmarathon Staffel angetreten. Jeder musste gute 5 km laufen und daher dachte ich mir, dass lässt du dir noch gefallen. Ich gestehe, es hat echt Spaß gemacht und als Staffel würde ich tatsächlich wieder antreten.

Laufen

Köhlbrandbrückenlauf

Als letzter offizieller Lauf in diesem Jahr stand noch der Köhlbrandbrückenlauf in Hamburg auf dem Plan. Dieser Lauf über 12 km ist grandios. Nicht nur das man ansonsten nicht zu Fuß auf die Köhlbrandbrücke kommt, nein, er ist auch noch eine echte Herausforderung. 12 km zu laufen ist mit etwas Training von den meisten gut zu schaffen. Auch meine Trainingsstrecke beträgt nur gute 12 km. Aber zusammen mit der Steigung der Brücke und das zwei Mal, also hin und wieder zurück, ist echt nicht zu unterschätzen. Ich bin jetzt drei Mal in Folge dabei gewesen und jedes Jahr habe ich mich gesteigert. 2017 bin ich 1:05 h gelaufen, was eine Pace von 5:29 Min/km beträgt. 2016 bin ich noch 1:08 h und das Jahr davor 1:14 h gelaufen. Ich bin mit der Entwicklung mehr als zufrieden. Ich habe mich noch nicht angemeldet, aber ich könnte mir vorstellen, auch 2018 wieder zu starten.

Das waren insgesamt meine Lauf-Highlights 2017. Für das kommende Jahr steht auch schon wieder einiges auf dem Zettel. Beginnen tue ich Anfang April mit der Halbmarathon in Berlin. Drei Wochen später starte ich das erste Mal beim Haspa Marathon in Hamburg und am 01. Juli bin ich dann beim Hella Halbmarathon in Hamburg wieder am Start.

Laufen

Nun möchte ich allen Lesern ein gesundes und erfolgreiche Jahr 2018 wünschen.

Beste Grüße

Jan
www.myrunningblog.de

Mein Buch

[amazon_link asins=’3517086428,B01CMTT7GO,3868836624,B071Z1W1Q6,B01BHQVUFO,3453238206′ template=’ProductCarousel’ store=’21641jan-21′ marketplace=’DE’ link_id=’53033dfa-ee38-11e7-8205-09bd502bbcbd’]